Virtualisierung von esacom

Vereinfachen Sie Ihre IT-Infrastruktur mit der esacom VMware

esacom-Virtualisierung senkt Ihre Betriebskosten

Virtualisierung macht Ihre IT-Infrastruktur flexibler: Durch die Virtualisierung von Servern und Storage Systemen erreichen Sie eine einfachere und effizientere Infrastruktur: Anwendungen werden schneller bereitgestellt, Performance und Verfügbarkeit erhöht und die Betriebsabläufe automatisiert. So lassen sich IT-Komponenten einfacher implementieren sowie kostengünstiger verwalten und betreiben.

Sie vereinfachen Ihre IT-Infrastruktur mit den Virtualisierungslösungen auf Basis der VMware.

Mit der esacom-Virtualisierung senken Sie Investitions- und Betriebskosten, indem Sie die Energie-Effizienz erhöhen und die Menge der erforderlichen Hardware senken. Wir stellen unseren Kunden flexible und zuverlässige IT-Services zur Verfügung, die serverbasierend ausgestaltet sein können.

Die Vorteile dieser „IT as a Service“-Dienste (ITaaS):

  • Geringere Investitions- und Betriebskosten
  • Server- und Systemressourcen werden schneller bereit gestellt und sind flexibler einsetzbar
  • Besserer Schutz der Applikationen (Anwendungen), größere Verfügbarkeit, Schutz vor Datenverlust und Ausfall
  • Individuell angepasste und dynamische Anpassung der Ressourcen
  • Im Notfall werden die Daten über automatisierte Backup- und Recovery-Prozesse schnell wiederhergestellt

Mehr erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen zur Virtualisierung von esacom

Im Rahmen der Virtualisierung stehen esacom-Kunden die folgenden Detailfunktionen zur Verfügung:

  • Durch eine zentrale Management-Funktion wird die gesamte IT-Organisation überwacht und konfiguriert.
  • Mittels vordefinierter Policies und Vorlagen und über entsprechende Bereitstellungsassistenten werden virtuelle Serversysteme bereitgestellt. Der Zeit- und Arbeitsaufwand wird auf ein Minimum reduziert.
  • CPU-Auslastung, Arbeitsspeicher, I/O-Verhalten werden grafisch dargestellt und bilden die Grundlage zur Analyse der Performance.
  • Automatisierte Prozesse werden via Scheduler und Task-Planung permanent überwacht und bei Veränderung via Prioritätensteuerung bearbeitet.
  • Berechtigungsprofile und die Verbindung zum Microsoft Active Directory ermöglichen eine sichere autorisierte Zugriffssteuerung auf die Infrastruktur und die dazu gehörigen virtuellen Systeme.
  • Mittels Performance-Überwachung  und Ressourcenpool werden über Funktionen wie "Lastausgleich" Ressourcen in Abhängigkeit der definierten Service Level Agreements (SLA) automatisch optimiert.
  • Wartungsvorgänge werden für Storage- und Serversysteme durch das Migrieren/ Verschieben auf separate Server- und Storagesysteme unterbrechungsfrei durchgeführt.
  • Über definierte Failover-Szenarien werden Anwendungen unabhängig von Hardware und Betriebssystem abgebildet.